Skip to main content

Was trägt man unter einem Neoprenanzug?

Heute gilt es die wichtigste Frage nach “Soll ich mir diesen Neoprenanzug kaufen?” zu klären. Es geht darum was man nun unter den Neoprenanzug zieht. Hier bieten sich direkt erstmal eine handvoll Optionen und jeder Neoträger rät zu etwas anderem. Daher ist es wichtig für sich die beste Lösung zu finden. Dennoch erläutern wir in diesem die einzelnen Möglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen nochmal genauer.

Das kann man unter einem Neoprenanzug tragen:

  • nichts
  • eine Badehose beziehungsweise einen Bikini oder Badeanzug
  • Unterwäsche
  • spezielle Lycra Bekleidung

 

Neoprenanzüge bei Amazon

 

Nichts unter dem Neoprenanzug anziehen

Damit die Neoprenbekleidung sich wirklich wie eine zweite Haut anfühlt, steigen viele Surfer nackt in den Wetsuit. Außerdem kann zusätzliche Kleidung sich im Wasser vollsaugen und macht einen schwerer, was beim Surfen durchaus ein Nachteil sein kann. Sich mit nasser Kleidung aus dem Wasser zu ziehen ist nicht unbedingt so einfach. Auch die Balance, bei gewagten Manövern oder Tricks zu halten, kann durch eine veränderte Gewichtsverteilung behindert werden. Weiterer Vorteil: Je enger der Neoprenanzug anliegt, desto wärmer hält er.

Mit der Badehose im Neoprenanzug

Solltest Du dich dagegen entscheiden nichts unter dem Neoprenanzug zu tragen, dann ist es natürlich möglich Badekleidung zu tragen. Für Männer empfiehlt sich hier eine eng anliegende Badehose. Boardshort sollten eher vermieden werden, da diese sich aufrollen können und dann zu unangenehmen Schürfwunden führen können. Besonders für die Damen der Schöpfung ist es vielleicht angenehmer einen Bikini oder Badeanzug unter ihrem Nassanzug zu tragen. Man vermeidet unangenehme Situationen am Strand, wenn man den Surfer Neoprenanzug auszieht und fühlt sich allgemein wohler.

Lycra Kleidung bei Amazon

Unterwäsche unter den Neoprenanzug ziehen

Eine weitere Option ist es Unterwäsche zu tragen. Davon wird aber doch eher abgeraten. Baumwolle saugt sich sehr stark mit Wasser voll, sitzt außerdem meist nicht eng genug um eine Faltenbildung zu vermeiden. Wie bereits weiter oben beschrieben, kann dies das Surferlebnis stark negativ beeinflussen. Daher raten wir eher davon ab die Unterwäsche drunter zu ziehen.

Lycra unter Neoprenanzug tragen

Lycra Shirts oder auch Rashguard liegen sehr eng am Körper an und verhindern somit Kleidungsfalten. Durch die wieder rum unangenehme Druckstellen entstehen können. Ein dünnes Oberteil aus Lycra kombiniert mit einer engen Badehose sind auf jeden Fall eine sehr gute Option für alle die sich nackt in ihrem Neoprenanzug unwohl fühlen. Lycra ist eine sehr elastische, synthetische Kunstfaser und wird in der Regel mit einer Materialdichte von 1mm verarbeitet. So entsteht ein sehr leichtes und strapazierbares Kleidungsstück. In sehr warmen Surfregionen werden auch gerne ausschließlich Rashguards kombiniert mit Boardshorts getragen, um sich vor der Sonne und ihrer UV-Strahlung zu schützen.

Triathlonanzug unter Triathlon Neoprenanzug

Triathleten haben nochmal eine ganz andere Herangehensweise an die Frage was man unter einem Neoprenanzug anziehen sollte. Da das Schwimmen die erste Disziplin darstellt und man möglichst wenig Zeit in den Wechselzonen verlieren möchte,  tragen die meisten Triathleten unter dem Neo direkt ihren Triathlonanzug. Es ist nämlich kaum möglich, einen Triathlon Neoprenanzug während des ganzen Wettkampfs zu tragen. Dies kann zu einer spürbaren Zeitersparnis im Laufe des Rennens führen. Auf Unterwäsche wird hier allerdings auch teilweise verzichtet.

Was ihr schlussendlich unter den Neoprenanzug anzieht bleibt Euch überlassen. Jeder findet irgendwann die Unterbekleidung (oder eben nicht) mit der er sich selbst am wohlsten fühlt. Beim ganz persönlichen Neoprenanzug Test findet man es am besten selbst heraus.
Jetzt stellt sich selbstverständlich noch die Frage: Was tragt ihr unterm Neoprenanzug? Schreibt es uns doch in die Kommentare.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen